MS-Seestern im Detail

Obwohl das Schiff bereits 1962 in Neckarsteinach als sogenanntes Einhüllenschiff gebaut worden ist, gehört es noch lange nicht zum alten Eisen. Schiffe können bei guter Pflege und laufenden Instandsetzungen mehr als 100 Jahre alt werden und dennoch einsatzfähig bleiben. So haben wir die heutige „Seestern“ 1990 als ex. „Jochen“ aus Bremen, als ex. „Götz IX“ aus Neckarsteinach käuflich erworben und im Jahre 1999 grundlegend modernisiert, in dem wir Bug und Heck vom alten Laderaum mit Holzinnenboden getrennt und durch einen komplett neuen Laderaum in Doppelhüllenbauweise ersetzt haben.

Durch diese Metamorphose ist ein Einhüllenschiff in ein richtiges Doppelhüllenschiff verwandelt worden, so daß die Außenhaut durch eine zweite, viel stärkere Innenhaut, dem sogenannten Laderaum, geschützt ist.

Zusätzlich sind in den dadurch entstandenen Hohlräumen der Seitenwände und des doppelten Schiffsbodens wasserdichte Querschotten eingebaut worden, die eine zusätzliche Sinksicherheit im Falle einer Havarie gewährleisten, da nur Teilsektionen voll laufen können und der eigentliche Laderaum mit der darin befindlichen Ladung nicht mit dem einströmenden Wasser in Berührung kommt und ergo eine Gewässerverunreinigung verhindert werden kann.

Die Innenmaße des Lade- und Lagerraumes sind für ein Binnenschiff mit unseren Abmessung außergewöhnlich groß.

    Laderaumlänge: 54,50 m
    Laderaumbreite: 7,57 m ( 3 Containerbreiten)
    Laderaumhöhe: 4,10 m
    Laderauminhalt: 1.850 cbm

Der neu eingebaute Laderaum hat ein Eigengewicht von mehr als 250 to, das Schiff selbst ein Eigengewicht von nahezu 350 to bis 400 to. Für die Sicherheit haben wir auf eine Tragfähigkeit von 60 tons verzichtet.

Um dies auszugleichen beabsichtigen wir mittelfristig das Schiff noch um max. 6 m zu verlängern, wodurch sich die Gesamttragfähigkeit nochmals um ca. 100 tons erhöhen würde. Ursprünglich wies das Schiff einmal eine Tragfähigkeit von 1014 to aus und würde nach einem erneuten Umbau ca. 1400 tons groß werden, bei gleichem Energieverbrauch, da „Länge läuft“, das Schiff bei gleicher KW-Zahl in der Reisegeschwindigkeit zulegen wird und sich somit gleichzeitig die ökonomische und ökologische Bilanz erheblich verbessern ließe.

Nautisch ist die „Seestern“ mit modernem Gerät ausgerüstet, so daß Nacht und Nebel keine unmittelbare Gefahr darstellen.

Buchung der Erlebnisreise

Preise, sowie Buchungsmöglichkeiten erhalten Sie von dem Reisebüro:

Internationale Frachtschiffsreisen

Pfeiffer GmbH

Manteufelstr . 6
42329 Wuppertal

mail@frachtschiffreisen-pfeiffer.de
Tel.: 0049-202-45 23 79

Weitere Filme und Berichte über die MS Seestern:


http://www.ardmediathek.de/tv/WDR/Auf-dem-Binnenschiff-mit-Peter-Lohmeyer/WDR-Fernsehen/Video?documentId=30384318&bcastId=18198186


http://www.ardmediathek.de/tv/MENSCH-LEUTE/Kapit%C3%A4n-mit-Dachschaden/SWR-Fernsehen/Video?documentId=23778456&bcastId=8758102


http://www.koelnerleben-magazin.info/urlaub-im-fluss/

Kommentare: 2
  • #2

    Torsten Kleiber (Dienstag, 08 Mai 2018 18:40)

    Hallo,ich interessiere mich für eine Reise auf der Seestern im August für 1 Person.Mich würden die Preise- Ein-und Ausschiffung und eventuelle Route interessiern.
    MfG.T.Kleiber

  • #1

    Mike (Mittwoch, 23 September 2015 16:39)

    Hallo Ihr zwei,
    vielen Dank noch mal für die schönen Tage an Bord der MS Seestern. Die Route auf der Mosel von Mertert bis nach Bullay war einfach traumhaft.
    Liebe Grüße
    Denise und Mike